Home
Über mich
Blog
Veröffentlichungen
IT-Trainings
Impressum


XSLT 3.0, XPath 3.0

Zusammenfassung:

XSLT 3.0 und XPath 3.0 bieten zahlreiche neue Features, z.B. json-to-xml, unparsed-text-lines, xsl:try xsl:catch, xsl:assert, xsl:evaluate, xsl:variable mit anonymem Funktionsaufruf, xsl:iterate.

XSLT 3.0, XPath 3.0

In XSLT 3.0, XPath 3.0 stehen gegenüber XSLT 2.0 weitere sehr leistungsfähige Features zur Verfügung.

Allein die Anzahl der zulässigen Elemente und Attribute hat sich in XSLT 3.0 gegenüber XSLT 2.0 nach meiner Schätzung etwa verdreifacht. Einen maßgeblichen Anteil daran haben die sogenannten "shadow attributes" sowie die Assertions. Hinzu kommen noch die neuen XPath-Funktionen.

Aus der beeindruckenden Vielfalt fantastischer Möglichkeiten möchte ich hier nur einen sehr kleinen Ausschnitt darstellen.

xsl:try xsl:catch leistungsfähiges Exception-Handling analog zu diversen Programmiersprachen
xsl:assert ist in der Lage, den Programmablauf zu kontrollieren
xsl:evaluate bietet die Möglichkeit, die XPath-Statements zur Laufzeit zu generieren und auszuführen
xsl:variable einer Variablen kann über "function" ein anonymer Funktionsaufruf zugewiesen werden
xsl:iterate läuft eine Reihe von Items einer Sequence durch, sie kann dabei z.B. durch xsl:break auch abgebrochen werden.

qrpic/XSL30.jpg

wg / 14. Oktober 2017




Fragen? Anmerkungen? Tips?

Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf (info10@wilfried-grupe.de).



Vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Arbeit.


V.i.S.d.P.: Wilfried Grupe * Klus 6 * 37643 Negenborn

Mobil: 0151. 750 360 61 * eMail: info10@wilfried-grupe.de