XML-Datenaustausch / Best Practices

Best Practices

Best Practices

➪ Best Practices: Das klingt nach einem Erfolgsrezept, nach einem "how-to", teure Fehler zu vermeiden, möglichst schnell optimalen Nutzen aus einer Sache ziehen zu können, ohne sich erst durch zahllose Versuche und Irrtümer oder ein jahrelanges Studium hindurchquälen zu müssen.

Seiner wörtlichen Bedeutung nach geht es nicht um graue "Theorie", sondern um "Praxis". Und es geht nicht etwa nur um "gute" Methoden, Praktiken oder Konzepte, denn "gut" ist ja viel zu schlecht. Nein, der Anspruch steht auf "bestens".

Der Ursprung der "Best Practices" liegt in Erfahrungen, die in der Vergangenheit gemacht wurden. Diese lassen sich aber nur bedingt auf die Zukunft übertragen: Der Widerspruch zum "aktuellen Stand der Technik" ist oft eklatant.

Sobald "Best Practices" die bisherige Verfahrensweise langfristig festschreiben ("das haben wir schon immer so gemacht") und darauf abzielen, Neuerungen rundweg abzulehnen ("das haben wir noch nie so gemacht"), stellen sie eher ein Innovationshindernis dar.

Häufig sind "Best Practices" als unverbindliche Empfehlungen definiert, denen die Mitarbeiter folgen können, aber nicht müssen. Im Ergebnis werden sie nicht immer beachtet und nur halbherzig umgesetzt. Steht die Rezeptesammlung der "Best Practices" nicht mit einer klar definierten Strategie in Einklang, die jeder im Team verstanden hat und auch befolgt, dann ist das Machwerk wahrscheinlich erfolglos, überflüssig, potenziell verwirrend und kontraproduktiv.

Nicht selten ist im implementierten Code ein beträchtlicher Wildwuchs zu beobachten. Durch die Einführung von "Best Practices", hinter denen sich strategische Vorgaben gemeinsamer Arbeitsstandards verbergen, erhofft sich mancher Verantwortliche eine Prozessoptimierung, eine systematische Zusammenarbeit im Team. Die Hoffnung ist jedoch unbegründet, wenn die Vorgaben vage gehalten sind und ihre Einhaltung weder kontrolliert noch technisch erzwungen wird.

Einige "Best Practices" konzentrierten sich darauf, Namenskonventionen für Verzeichnisse, Dateien, Variablen, Templates, Parameter, Funktionen etc. vorzugeben. Werden diese Vorgaben im Team nicht konsequent eingehalten, so wird es nötig, diese Liste ständig zu erweitern, damit die "Best Practices" mit der Code-Realität Schritt halten.

wg / 3. April 2018



Fragen? Anmerkungen? Tips?

Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf.






Vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Arbeit.


V.i.S.d.P.: Wilfried Grupe * Klus 6 * 37643 Negenborn

☎ 0151. 750 360 61 * eMail: info10@wilfried-grupe.de

www.wilfried-grupe.de/bestpractises.html